Kurt Martin Weitsch

Interessen

Genealogie

Genealogie ist die Erforschung der persönlichen Geschichte, der Vorfahren, ihrer Namen, Berufe und ihrer Schicksale. Man fasst die Ergebnisse in Listen zusammen, die meist alphabetisch, aber auch nach Generationen geordnet sein können. Diese Listen enthalten alle verfügbaren Angaben zu Personen. Sie verfügen auch über ein Namens- und ein Ortsregister. Solche Datensammlungen mit ihren Registern können als Ahnenlisten veröffentlicht werden. Bereits 1978 hatte ich meine eigene Ahnenliste, also die Zusammenfassung aller verfügbaren Angaben über meine Vorfahren schriftlich festgehalten und der Zentralstelle für Genealogie in Leipzig zur Verfügung gestellt. Etwa 1986 war auch die Ahnenliste meiner Frau weitgehend fertiggestellt, bis auf Angaben aus und um Magdeburg, die bis heute fehlen, weil viele Quellen 1945 verbrannt sind. Bisher hatte ich allerdings noch keinen Zugang zu archivierten Verfilmungen von Unterlagen. Viele Daten habe ich selbst aus alten Kirchenbüchern zusammengetragen, die meisten jedoch durch andere Forscher heraussuchen lassen. Weil ich alte Handschriften sehr gut lesen kann, macht es mir auch heute noch Freude, in Archiven alte Urkunden, Kauf- und Handelsbücher sowie Kirchenbücher mit ihren Tauf-, Sterbe- und Trauungsregistern zu studieren, die zum Teil auch Eintragungen in lateinischer Sprache enthalten und die ich bei Bedarf ins Deutsche übersetze. Ich führe auch die Archivierung und damit die Aufbereitung (Digitalisierung) zu Computer-Dateien von alten Büchern und Unterlagen durch. Dabei habe ich auch gelegentlich alphabetische Register zur Vereinfachung der Suche  in alten Kirchenbüchern angefertigt, zu denen es meist keine Register gibt, und als Datenbank und als Textdatei zur Verfügung gestellt. Die Ergebnisse meiner Ahnenforschung stelle ich in den Folgeseiten dar. Die Links in der Navigation führen Sie von Interessen über diese Seite Genealogie zu den  Ahnenlisten von mir Weitsch und meiner Frau Himsel.

Kurt Martin Weitsch

Interessen

Genealogie

Genealogie ist die Erforschung der persönlichen Geschichte, der Vorfahren, ihrer Namen, Berufe und ihrer Schicksale. Man fasst die Ergebnisse in Listen zusammen, die meist alphabetisch, aber auch nach Generationen geordnet sein können. Diese Listen enthalten alle verfügbaren Angaben zu Personen. Sie verfügen auch über ein Namens- und ein Ortsregister. Solche Datensammlungen mit ihren Registern können als Ahnenlisten veröffentlicht werden. Bereits 1978 hatte ich meine eigene Ahnenliste, also die Zusammenfassung aller verfügbaren Angaben über meine Vorfahren schriftlich festgehalten und der Zentralstelle für Genealogie in Leipzig zur Verfügung gestellt. Etwa 1986 war auch die Ahnenliste meiner Frau weitgehend fertiggestellt, bis auf Angaben aus und um Magdeburg, die bis heute fehlen, weil viele Quellen 1945 verbrannt sind. Bisher hatte ich allerdings noch keinen Zugang zu archivierten Verfilmungen von Unterlagen. Viele Daten habe ich selbst aus alten Kirchenbüchern zusammengetragen, die meisten jedoch durch andere Forscher heraussuchen lassen. Weil ich alte Handschriften sehr gut lesen kann, macht es mir auch heute noch Freude, in Archiven alte Urkunden, Kauf- und Handelsbücher sowie Kirchenbücher mit ihren Tauf-, Sterbe- und Trauungsregistern zu studieren, die zum Teil auch Eintragungen in lateinischer Sprache enthalten und die ich bei Bedarf ins Deutsche übersetze. Ich führe auch die Archivierung und damit die Aufbereitung (Digitalisierung) zu Computer-Dateien von alten Büchern und Unterlagen durch. Dabei habe ich auch gelegentlich alphabetische Register zur Vereinfachung der Suche  in alten Kirchenbüchern angefertigt, zu denen es meist keine Register gibt, und als Datenbank und als Textdatei zur Verfügung gestellt. Die Ergebnisse meiner Ahnenforschung stelle ich in den Folgeseiten dar. Die Links in der Navigation führen Sie von Interessen über diese Seite Genealogie zu den  Ahnenlisten von mir Weitsch und meiner Frau Himsel.